In den Medien

23 September 2010

Fasziniert vom "Zauber der Handschrift"

Posted in In den Medien

Title

Nur wenige haben so einen ausgefallenen Beruf wie Markus Brandes.

Er sammelt Autogramme, handelt mit ihnen und verifiziert sie. Und das macht er so gut, dass er nun in England dafür ausgezeichnet wurde.

21 May 2010

Blick TV: Starautogramme - 90% sind gefälscht !

Posted in In den Medien

Title


Bis zu 90 Prozent sind gefälscht! KESSWIL TG – Ein Autogramm von Michael Jackson oder den Beatles? Das lässt sich manch einer was kosten. Oftmals teures Lehrgeld, denn viele Unterschriften sind gefälscht. Mehr dazu im Video.

http://www.blick.ch/life/bis-zu-90-prozent-sind-gefaelscht-149105

01 December 2007

Weihnachtsgeschenktipp Autographen

Posted in In den Medien

– einzigartig und persönlich zugleich

Weihnachtsgeschenktipp Autographen – einzigartig und persönlich zugleich

Konstanz, 21.07.08. Wohl jeder dürfte sein „geheimes Idol“ haben – einen bewunderten Schauspieler, Musiker oder Künstler. Wer diese besondere Zuneigung eines anderen kennt, kann ihn zu Weihnachten mit einem Geschenk erfreuen, wie es einzigartiger und persönlicher kaum sein könnte – mit einem Autographen von http://www.autogramme.com

09 April 2006

Auftritt bei "Was bin ich ?"

Posted in In den Medien

Auftritt beim heitere Beruferaten auf KABEL 1 09.10.2003

Auftritt bei

Für die zahlreichen Zuschriften und Anrufe bezüglich des Fernsehauftritts in der "Was bin ich Show ?" am 9.10.2003 möchte ich mich recht herzlich bedanken. Die zahlreichen Zutschriften und Anrufe haben mich sehr gefreut und es scheint gelungen zu sein, unser phantastisches Hobby einem breiten Publikum (3,8 Millionen Zuschauen) vorzustellen.

23 April 2005

Computerbild 2005: www.autogramme.com

Posted in In den Medien

Title

Vorstellung interessanter Internetseiten

23 May 2004

Akzent 2003: Ein Sammler wertvoller Namen

Posted in In den Medien

Title

Akzent Dezember 2004

 

akzent dezember 2004

23 May 2001

Süddeutsche Zeitung 2001

Posted in In den Medien

Da hängen sie. In einem kleinen Büro. Mahatma Ghandi, links J.F.Kennedy. Schwarz-weiß sind sie. Gerahmt. Mit Unterschrift auf ihrem eigenen Foto. Sie blicken auf die gegenüberliegende Wand. Vielleicht lächeln sie Mutter Theresa an. Oder Albert Einstein.

23 May 1990

Stille Jagd auf den Postweg

Posted in In den Medien

Stille Jagd auf den Postweg

Stille Jagd auf den Postweg (Südkurier Konstanz)

23 September 2010

Tages Anzeiger 2010: «Ich bin ein Besessener, ein Verrückter»

Posted in In den Medien

Markus Brandes jagt von Berufs wegen nach Autogrammen

Tages Anzeiger 2010: «Ich bin ein Besessener, ein Verrückter»

Einen Sammler von Handschriften und Autogrammen stellt man sich grauhaarig, pedantisch und
bedächtig vor. Markus Brandes widerlegt das Klischee vollkommen. Der 33-jährige Blonde sieht so
gut aus wie der Fitnesstrainer von Madonna, wirbelt durch sein Archiv wie der Wind, redet wie ein
Wasserfall und bestätigt: «Ich bin in dieser Branche mit Abstand der Jüngste.»

15 March 2007

Schwäbische Post, Ostalb-Kultur 03/2007 "Wer Kelly hat, kann sich 'von' schreiben"

Posted in In den Medien

Schwäbische Post, Ostalb-Kultur 03/2007
Handschriften - Deutsche Arbeitsgemeinschaft der Autographensammler trifft sich auf Schloss Fachsenfeld zu ihrer Jahrestagung.

13 April 2005

Stuttgarter Zeitung 2005: Jäger der begehrten Unterschrift

Posted in In den Medien

Title

Konstanz - Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Das ist eine oft überstrapazierte Weisheit. Bei Markus Brandes hingegen trifft sie haargenau zu. Denn schon im zarten Alter von 13 Jahren begann der Konstanzer, Autogrammen von Stars hinterherzujagen. Aus Hobby und Zeitvertreib wurde eine Leidenschaft, die Lebensweg und Ausbildung bestimmten und bis heute anhält.

23 May 2003

Finanzen 2003 - Jagd nach geschenkten Sekunden

Posted in In den Medien

Finanzen 2003 - Jagd nach geschenkten Sekunden

Leserbrief von Kaspar Esch

23 May 2001

Hochsaison für Autographen

Posted in In den Medien

Neuer Trend: Prominente Handschriften auch als Wertanlage

Selten zuvor waren Autogramme so gefragt wie heute. Immer mehr Zeitgenossen entdecken den Kauf prominenter Handschriften, Schriftstücke und denkwürdiger Dinge berühmter Menschen als Gesellschaftsspiel, das nicht nur Spaß macht und Nähe zum Idol schafft, sondern darüber hinaus auch eine von der Konjunktur unabhängige Wertanlage ist. Schließlich kann man kaum etwas persönlicheres von einem Menschen besitzen als seine Handschrift.Freilich muss die Regeln kennen, wer als  Käufer gewinnen will. Voraussetzung ist beispielsweise die Echtheit der Signaturen.

 

<<  1 [23  >>