08 May 2016

Jimi Hendrix 1969 in Berlin

Written by Heidrun Reinhardt, Posted in Autographen Geschichten

Berlin 1969, Männer mit langen Haaren, Frauenbewegungen, sexuelle Freizügigkeit, die sogenannte Kommune 1, Ost-West-Konflikt, Proteste und politische Revolution prägen vor allem das Studentenleben. 

Am 23. Januar 1969 gab der legendäre Jimi Hendrix and Experience im Berliner Sportpalast ein Konzert. Sie landeten am Berlin Tempelhof und stiegen im Kempinski Hotel ab.
Ein Berlin mitten in der 68er Bewegung empfängt ihn.
Auch der Autogramm Sammler Wolfgang F. war mittendrin. 

Die Informationen, wann die Stars in Berlin ankamen und wo sie wohnten, erhielt er durch den Sohn eines Freundes seines Vaters, der beim " Abend " (der Berliner Mittagszeitung ) tätig war. Flughafen Berlin Tempelhof war besonders günstig für Autogramme, da die Gepäckausgabe im öffentlichen Bereich war und jeder, egal ob Star oder Otto Normal, dort auf sein Gepäck ca 20 Minuten warten musste.

Nun zu Jimi Hendrix. Bei seinem Konzert am 23.01.1969 wohnte dieser im Hotel Kempinski. Dort hat Wolfgang F. die Autogramme erhalten, wie folgend Jimi Hendrix beim Autogramme schreiben auf selbst gemachten Fotos zu sehen ist. Auch die Noel Redding Autogramme hat er dort erhalten sowie ein Mitch Mitchell Autogramm. 

Hendrix1
Jimi Hendrix 23. Januar 1969

Heute spricht Wolfgang F. noch immer begeistert von seiner Erfahrung mit Jimi Hendrix:


"Nach seinem Konzert fuhr Jimi mit vier Damen vorm Hotel vor, hatte keine Lust Autogramme zu schreiben, stellte sich aber noch für ein Foto hin und ging ins Hotel. Nach ca 2 Minuten kam Mitch Mitchell wieder raus und fragte ob wir was zu rauchen haben oder besorgen können. 
Ich war total baff, da fragte mich tatsächlich Mitch Mitchell nach Mariuhana. Ich war froh ihm helfen zu können und sagte das eine Freundin gleich schräg gegenüber in der Teestube immer was zu rauchen da hat.

Also ging er mit mir dort hin und wir bekamen was er wünschte. Auf einmal fragte er, ob wir 3 Autogrammsammler (Gabi, zu sehen auf dem Foto unten mit The Who im Fahrstuhl sowie der Professor, der Alles über die Stars drauf hatte und ich) nicht mit an die Bar kommen wollten. Auf unseren Einwand hin, dass wir keine Chance hätten an die Bar zu kommen, da es sich um die erste Addresse in Berlin West handelte meinte er nur " we will see ".

Im Vorraum warteten schon einige Leute auf ihn und so stürmten ca. 20 " Verlauste " die Bar. Dort waren z.B. Zellermeyer, Vorsitzender des Hotelverbandes, Prof Weigert mit Brigitte Grothum und Harald Juhnke im Smoking anwesend. Riesentheater! Der Hotelmanager wurde geweckt und nach ca 15 Minuten waren wir an der Bar und die bessere Gesellschaft flüchtete. Nun waren ca 30 bis 40 Leute an der Bar und ich konnte mir Autogramme von Mitch Mitchell und Noel Redding holen (Besetzung Experience). Jimi hatte immer noch keine Lust zu schreiben. 

hendrix autogramm_artikel_4
Jimi Hendrix and Experience signiertes Poster

Hendrix signed_Woodstock_poster
Jimi Hendrix and Experience signiertes Woodstock Poster

Plötzlich betrat die Traumfrau aller pubertierenden Männer, also auch meine, Uschi Obermeier die Bar. Die sprach sogar mit uns, ich bekam aber kaum ein Wort hervor. Ich hatte 2 schlaflose Wochen wegen ihr. Nach ca. 30 Minuten verschwand Jimi mit Uschi, es wurden Pillen und Pülverchen genommen, ich hatte meine Cola ausgetrunken und verschwand. 

Das waren meine Begegnungen mit Jimi Hendrix.


Jimi Hendrix mit Uschi Obermaier vor dem Kempinski Hotel

Bei seinem Auftritt beim Superconcert am 04.09.70 in der Deutschlandhalle wohnte Jimi samt Experience zuerst im Hotel Berlin ( Lützowstr., heute Hotel Berlin Berlin), weil alle Bands vom Superconcert dort wohnten. Schien aber nicht seine Welt zu sein, denn die Herren wechselten später, noch vor ihrem Auftritt, ins Kempinski. Bill Cox war am 04.09.70 als Mitglied der Experience dabei und ersetzte Noel Redding. 

Diesmal sah man Hendrix schon an, dass er erheblich schlechter dran war (siehe Foto). Zwei Wochen später wurde er Tod aufgefunden.

Hendrix2
Hendrix3

Jimi Hendrix 04.09.1970 in Berlin

Jimi Hendrix_signed_b_w_poster
Jimi Hendrix signiertes Poster

Mit den Herren Entwistle und Daltrey von The Who war ich zusmmen auf Stadtrundfahrt im Taxi. Die Herren wollten unbedingt auf die Mauerplattform in der Bernauer Str., von der man aus in den Osten sehen konnte.

Außerdem waren wir am Brandenburger Tor. Als Normalsterblicher konnte man da gar nicht hin, denn ca 500 m vor dem Tor war abgesperrt. Die britischen Soldaten, die die Kontrollstelle bewachten, erkannten die Herren und fuhren sie mit dem Jeep direkt zur Mauer ans Tor."

The Who_Fahrstuhl
The Who im Fahrstuhl mit Gabi

The Who_signed_poster

The Who signiertes Poster

The Who_signed_poster_2
The Who signiertes Poster

Sämtliche Autogramme sammelte Wolfgang F. persönlich zwischen 1968 und 1972 in diversen Berliner Hotels und Flughäfen.


Uschi Obermaier spricht bis heute von Jimi Hendrix als dem schönsten Mann ihrer Männer. Sie hatten miteinander eine Affäre für ein paar Tage.
Über Uschi's Leben in der Kommune 1 und die Beziehung zu Rainer Langhans gibt es nachfolgend eine interessante Doku.

Langhans Obermaier_Kommune_1
Autogramm Werner Langhans (hier mit Uschi Obermaier)

Uschi Obermeier_Playboy
Autogramm Uschi Obermaier

Dokumentation über Uschi Obermaier und Werner Langhans und ihre Beziehung:



Jimi Hendrix beim signieren in Köln 1969


About the Author

Heidrun Reinhardt

Heidrun Reinhardt

(* 1979) Öffentlichkeitsarbeit & autograph-market Administrator, Schauspielerin, Kunst Design und bessere Hälfte von Markus Brandes.